Erfolgreich verhandeln mit System

Viele Verhandlungen verlaufen wie ein Wettkampf: Da wird angetäuscht, angegriffen und abgewehrt, gerauft und gerungen, bis Sieg und Niederlage ausgefochten sind. Ob es nicht auch anders, besser geht, ist eine Frage, die jeden betrifft, denn:

Das ganze Leben besteht aus Verhandlungen!

Mit gekonntem Witz, Schlagfertigkeit und höchster Kompetenz zeigte uns Klaus Steinke, Kommunikationstrainer aus Stuttgart, auf leichte und lockere Art, wie man sich auf Verhandlungen professionell vorbereiten und rhetorische und fachliche Kompetenz in diesen zielsicher einsetzen kann. Er gab viele Tipps wie Verhandlungspartner richtig einzuschätzen sind, wie Strategien durchschaut und auf diese reagiert werden kann. Ein allgemeines Grundverständnis ist, dass es in Verhandlungen Gewinner und Verlierer geben müsse.

Klaus Steinke zeigte den Teilnehmern eine andere Verhandlungsstrategie.
Sie basiert auf der Überzeugung, dass sich Lösungen finden lassen, die den gegenseitigen Nutzen fördern. Die dem „Sowohl-als-auch“ statt dem „Entweder – Oder“ dienen. Oder zumindest auf objektiven, für die Beteiligten nachvollziehbaren Prinzipien beruhen, wenn sich Interessen
nicht verbinden lassen.

Wer in Verhandlungen das Optimale für sich herausholen möchte –
gute Ergebnisse und Beziehungen – der setzt auf beidseitigen Gewinn.
Er verhandelt bestimmt, aber fair.
Das beste Ergebnis wird dann erreicht,
wenn alle Beteiligten einen maximalen Nutzen davontragen.